header
Peter Binzberger  >  Die Flucht westwärts  >  Leserecho

Echo der Leser

Josef Schödl, Kumhausen:

"Mein Kompliment! ... Selten habe ich ein Buch so schnell gelesen (2 Tage). Vieles darin könnte mein eigener Weg mit teils gleichen Stationen sein."

Annerose Mojses, Vac/Ungarn:

"Sie wissen, dass ich in Thüringen geboren bin ... deshalb lese ich mit Spannung weiter. Mein lieber Herr Binzberger, Ihnen saß nicht nur der Mut im Herzen, die Kraft in den Muskeln; nein auch der Schalk im Nacken!"

Stefan Bastius, Tegernheim:

"... Ich bewundere die Präzision in Ausdruck und Schreibstil. Mein Sohn begann sofort (nach mir) das Buch zu lesen."

Maria Buschek, Haag:

"... gut zu lesen, es ist so frisch von der Leber und vom Herzen geschrieben ..."

Klaus Hess, Bönen:

"Ausgezeichnet geschrieben! ... Ich war an einigen Stellen sehr emotional berührt und dem Weinen nahe."

Dr. E. Kübler, Friedrichshafen:

"Spannend und wirklichkeitsnah! Die Schilderung der Puszta und des ländlichen Lebens der Donauschwaben sind großartig."

Kveta Vesenmaier, Eriskirch/B.:

"Obwohl ich die Gegend nicht kenne, war ich nach der Lektüre von nur wenigen Seiten so gefesselt, dass ich buchstäblich das Land, die Donau und die Flucht erlebe. In jeder freien Stunde lese ich weiter."